Schulelternbeirat Carl-Bosch-Gymnasium Ludwigshafen
Login

Themen

Unterrichtsversorgung
Die Unterrichtsversorgung findet leider nicht zu 100% statt. Der entstehende Unterrichtsausfall wird unterschieden in „strukturellen“ Ausfall und „temporären“ Ausfall.

Struktureller Ausfall ist der Ausfall aufgrund fehlender Lehrerstundenzuweisung, d. h. seitens des Landes werden weniger Stunden zugewiesen, als nach der Stundentafel vorgesehen sind. Grund dafür sind im Allgemeinen fehlende finanzielle Mittel des Landes. Der strukturelle Ausfall am CBG beträgt seit Schuljahresbeginn knapp 2%. Temporärer Ausfall ist der Ausfall aufgrund von Krankheiten oder sonstiger Abwesenheit von Lehrkräften.

In diesem Schuljahr ist der Mangel an Lehrkräften für die Fächer Mathe, Physik, Chemie und Biologie besonders groß. Ausgleich erfolgt unter anderem durch verstärkten Einsatz von Lehrkräften, die eben diese Fächer unterrichten - zu Lasten des anderen Faches. Das betrifft vor allem Sportlehrer. So kommt es, dass derzeit auch das Fach Sport nicht voll unterrichtet werden kann.

Handynutzung und Medien im CBG
Die Handynutzung wurde dank einer Initiative der Schülervertreter grundlegend neu geregelt. In einem intensiven Entwicklungsprozess hat eine AG aus Schülern, Lehrkräften und Eltern gemeinsam eine sachgerechte und zeitgemäße Regelung erarbeitet. Sie wurde von der Gesamtkonferenz mehrheitlich angenommen und trat mit Beginn des Schuljahrs 2015/16 in Kraft.

Die Nutzung von Handys und Smartphones in der Schule ist außerhalb des Unterrichts grundsätzlich erlaubt. Ausnahmen berücksichtigen die gegenseitige Rücksichtnahme innerhalb der Schulgemeinschaft sowie die Sicherheit und die Persönlichkeitsrechte des Einzelnen. Das CGB ist damit das erste Gymnasium in Ludwigshafen, das sich eine freizügigere Handyregelung gibt. Damit soll das eigenverantwortliche Handeln der Schülerinnen und Schüler von Anbeginn gefördert werden.

Die gemeinsame Arbeitsgruppe "Digitale Medien" führt die erfolgreiche Zusammenarbeit weiter, um das pädagogische Konzept des CBG zum Umgang mit digitalen Medien weiterzuentwickeln. So bereitet die AG für das zweite Schulhalbjahr einen Eltern-Info-Abend vor.

Verkehrssituation vor der Schule
Vor dem Haupteingang des CBG besteht entlang der Jaegerstraße absolutes Halteverbot. Das ist auch nachvollziehbar, weil zum Schulbeginn die Gehwege stark von den Schülerinnen und Schülern bevölkert sind. Leider wird dieses Verbot regelmäßig missachtet. Die Gefahr von Unfällen wird aber durch anhaltende und kurz parkende Autos unnötig erhöht. Da über die Jägerstraße kein Zebrastreifen führt, ist besonders nach Ankunft eines Busses zusätzlich auch die Straße bevölkert. Also lassen Sie Ihre Kinder lieber in der Berliner Straße oder in der Schulstraße in der Nähe des Schulhofes aussteigen. Entsprechendes gilt natürlich auch fürs Abholen Ihrer Kinder. Das ist für alle Beteiligten entspannter und sicherer. Vielen Dank!